Scroll Percentage: 0%

Publikationen




BRD - Deutschland

Publikationen außerhalb der IFAD-Editionen

[ Diese Publikationen sind zum Teil über den Buchhandel zu beziehen  (siehe ISBN-Nummern); bei anderen sind Bezugsquellen angegeben.]


 2016

Buch:  Die transformative Macht

Dr. Harald Michel (IFAD)
Im Osten etwas Neues?
in
Die transformative Macht der Demografie
Tilman Mayer (Hrsg.)
Springer SV, Wiesbaden 2017
599 Seiten, Paperback ISBN 978-3-658-13165-4
Der Band enthält einschließlich Einleitung 35 Beträge.

Der Artikel von Dr. Harald Michel – Zusammenfassung

Entgegen einer oftmals suggerierten Trendumkehr laufen ausnahmslos alle demografischen Prozesse in Ostdeutschland auf den seit nunmehr 25 Jahren aufgezeigten Pfaden. Die größten Herausforderungen bei der Bewältigung des demografischen Wandels in Ostdeutschland, mit dem Kernpunkt der Gewährleistung der Daseinsvorsorge für einen großen Teil der Bewohner dieser Landesteile, stehen somit noch bevor. Jahrzehntelang hat die Politik das Thema 'Demografischer Wandel' gemieden und sogar tabuisiert. Dies geht nach wie vor mit einer erschreckenden Unkenntnis grundlegender demographischer Zusammenhänge in weiten Teilen der Öffentlichkeit (Medien) einher. Dabei sind weder Deutschland noch Europa im Weltmaßstab mit dieser Problemlage einzigartig. In diesem Sinne werden die Erfahrungen, die vor allem ostdeutsche Regionen gegenwärtig bei der Bewältigung des demografischen Wandels an Anpassungsstrategien sammeln, zunehmend auch für das Ausland interessant.


 2014

Buch: Entwicklungen der Menschheit

Dr. Harald Michel (IFAD)
Die Entwicklung der Menschheit aus demographischer Sicht
in
Entwicklungen der Menschheit - Humanwissenschaften in der Perspektive der Integration
Jüttemann, Gerd (Hrsg.)
Pabst Science Publishers, Lengerich 2014
364 Seiten, Hardcover
ISBN 978-3-95853-004-1
Preis: € 30,-
Der Band bringt 34 Beiträge zur Humanwissenschaft aus verschiedenen Fachrichtungen. Psychologie, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Jurisprudenz, Demographie, Humangenetik und Medizin werden in einem Zusammenhang gesehen.

Der Artikel von Dr. Harald Michel - Zusammenfassung

Die Bevölkerungsentwicklung ist grundsätzlich eine Reflexion auf die zunehmende Kontrolle des Menschen über die Natur. In diesem Sinne ist langfristig ein Anstieg der Anzahl der auf der Erde lebenden Menschen zu beobachten.
Seit ca. 250 Jahren beobachten wir allerdings eine diskontinuierliche demographische Entwicklung der Menschheit. Das bis heute andauernde rasche Wachstum der Weltbevölkerung ist die Folge eines seltenen demographischen Prozesses, der demographischen Transition. Sie beruht auf der Zerstörung des traditionellen gleichgewichtigen Verhältnisses zwischen den Determinanten der Bevölkerungsbewegung, dem raschen Wachstum der Bevölkerung und der allmählichen Herausbildung eines neuen Gleichgewichtes zwischen den Determinanten der Bevölkerungsbewegung, was zur Fortsetzung der Kontinuität dieser Bewegung auf einer neuen Ebene führen wird.


 2013

Demographische Herausforderungen für Brandenburg

Demographische Herausforderungen für Brandenburger Kommunen und die Demographiestrategien des Landes Brandenburg, Kommunalbrief GBB Nr.5, Informationen für Kommunen, April 2013

Plädoyer: Der demographische Wandel ist nicht aufzuhalten - Konzentration auf wirksame Anpassungsstrategien ist gefragt

Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie
Jahrgang 61 Heft 1, März 2013
Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (Hrsg.)
(verantwortlich für den Inhalt: Stefan Brakensiek, Universität Duisburg Essen)


 2012

Buch: Internationale Studien zur Geschichte von Wirtschaft und Gesellschaft

Dr. Harald Michel (IFAD)
Der Bevölkerungsgedanke im Zeitalter des Merkantilismus
in
Internationale Studien zur Geschichte von Wirtschaft und Gesellschaft
Teil 1 und Teil 2
Wirtschafts- und Sozialhistoriker - gut eine halbe Hundertschaft aus zwölf Ländern - bieten einen bunten Strauß ihrer akademischen Arbeiten von der Antike bis zur Gegenwart. Zu Worte kommen Professoren und Praktiker (Anwälte und Archivare, Beamte und Bankiers, Gymnasiallehrer und Geschäftsleute - alle mit einem Herzen für die Historie). Sie bieten Einblicke in die Breite und Tiefe wirtschafts- und sozialgeschichtlicher Untersuchungen und belegen Methodenvielfalt und Darstellungsmannigfaltigkeit wie sie heute weltweit praktiziert werden. Der Band enthält Beiträge in deutscher und englischer Sprache.
ISBN-10: 3631618808
ISBN-13: 978-3631618806
Preis: € 90,-
Verlag: Peter Lang, Frankfurt 2012
Karl Hardach (Hrsg.)

Dr. Harald Michel (IFAD)
Zurück in die Städte. Wie sich Kommunen auf ältere Bewohner und Zuzügler einrichten müssen und welche Unterstützung ein KfW-Programm bietet?
in
Die transformative Macht der Demografie
„Unternehmerin Kommune“ Ausgabe 04/Dez. 2012
Forum Neue Länder-Verlag/Frankfurt (Oder);
Michael Schäfer (Hrsg.)

Paradigmenwechsel - vom Wachstum zur Schrumpfung

Kommunaler Meinungsaustausch „Brandenburg kommunal“ Auszüge aus dem Vortrag von Dr. Harald Michel in:
„Unternehmerin Kommune“ Ausgabe 04/Dez. 2012
Forum Neue Länder-Verlag, Frankfurt (Oder);
Michael Schäfer (Hrsg.)

Grenzüberschreitende interkommunale Kooperation im Bereich der Kommunalwirtschaft in ausgewählten Regionen Mitteldeutschlands. Status quo und Hindernisse.

Ergebnisse einer Befragung in ausgewählten mitteldeutschen Beispielregionen.
Studie initiiert durch das „Verbundnetz für kommunale Energie“ (VfkE), einem Diskussionsforum ostdeutscher Kommunalpolitik zur kommunalwirtschaftlichen Betätigung, für die VfkE-Regionalveranstaltung Mitteldeutschland am 23. Oktober 2012 in Dresden
Die wissenschaftliche Realisierung lag federführend beim Institut für angewandte Demographie (IFAD), Berlin, Dr. Harald Michel
Kapitel 3 und 5: Der Bericht als PDF-Datei  (PDF 9.949 KB)


 2011

Buch: Zusammenleben in Berlin

Zusammenleben in Berlin - Der Familienbericht 2011
Zahlen, Fakten, Chancen und Risiken

Der Berliner Beirat für Familienfragen hatte das Ziel, mit einem neuen familienpolitischen Ansatz den Berliner Familienbericht 2011 für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Im Fokus dieser Ausgabe stehen folgende fünf Themenschwerpunkte:
• Familie und Beruf im Lebensverlauf vereinbaren
• Familienrelevante Bildungsaspekte
• Qualifizierte Weiterentwicklung der familienfreundlichen Infrastruktur
• Familienarmut verhindern
• Familienfreundliche Regionen und Stadtquartiere
Berliner Beirat für Familienfragen (Hrsg.)
Oranienburger Straße 13-14, 10178 Berlin-Mitte
✉ post@familienbeirat-berlin.de

Buch: Maßnahmen zur Anpassung der Kommunalwirtschaft...

Maßnahmen zur Anpassung der Kommunalwirtschaft an die zukünftigen demografischen, fiskalischen und energiepolitischen Realitäten
Auf der Grundlage der Analysen der 2010 vorgelegten Studie „Kommunalwirtschaft 2025“
Ein Pflichtenheft für Entscheidungsträger im Bund, den Ländern und den Kommunen
r> Die Kommunen sind mit gewaltigen Herausforderungen konfrontiert. Diese zentralen Prozesse betreffen in erster Linie die Demografie, die Finanzausstattung und die Energiepolitik. Es handelt sich um objektive Vorgänge, die so oder so ihren Lauf nehmen. Da wir den Gang der Dinge nicht grundsätzlich ändern können, müssen Anpassungsstrategien entwickelt werden. Damit dies nicht im Abstrakten bleibt, waren und sind die Autoren dieses Pflichtenheftes der Auffassung, dass die zu lösenden Aufgaben konkret definiert und die Verantwortlichkeiten genau bestimmt werden müssen.
Verbundnetz für kommunale Energie (Hrsg.), Oktober 2011
Postfach 1126, 16336 Panketal
✉ info@vfke.org

Buch: Länderübergreifende und interkommunale Zusammenarbeit...

Länderübergreifende und interkommunale Zusammenarbeit - Zentraler Weg für die Kommunen zur Bewältigung der demografischen, fiskalischen und energiepolitischen Herausforderungen im Bereich der wirtschaftlichen Betätigung
Positionspapier des „Verbundnetz für Kommunale Energie“
Regionalveranstaltung Mitteldeutschland am 24. August 2011 in Erfurt
Mit struktur- und ressortübergreifenden Strategien die demografischen Herausforderungen meistern. Eine Bestandsaufnahme mit dem Schwerpunkt kommunalwirtschaftlicher Betätigung.
Redaktionschluss: 08. August 2011
Verbundnetz für kommunale Energie (Hrsg.)
Postfach 1126, 16336 Panketal
Internet: www.vfke.org
✉ info@vfke.org


Extrem geringe Irrtumswahrscheinlichkeiten
Auszüge aus dem Vortrag anlässlich des 4. Kommunalen Meinungsaustauschs von Dr. Harald Michel in „Unternehmerin Kommune“ Juni 2011
Forum Neue Länder-Verlag/Frankfurt (Oder)
Michael Schäfer (Hrsg.)



 2010

Buch: Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse...

Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse zur Bekämpfung und Prävention von Kinder- und Familienarmut in Berlin
Eine Studie im Auftrag des Berliner Beirats für Familienfragen zu Armut, Armutsgefährdung und Armutsrisiken in Berlin
Autoren: Harald Michel, Volker Schulz unter Mitarbeit von Ina Bugenhagen
S/T/U/D/I/E/I/F/A/D
Berlin, im Frühjahr 2010
IFAD Berlin (Hrsg.)
Bestellungen: Beim IFAD über unser E-Mail-Formular
Der Bericht als PDF-Datei (PDF 1.263 KB)



 2009

Buch: Hilfen für die junge Generation

Hilfen für die junge Generation. Statistik und Planung in der Großstadt
„Statistik und Jugendhilfeplanung“

Ergebnisse der internationalen Fachtagung vom 17.-19.März 2008 im VERD.I Bildungs- und Begegnungszentrum Clara Stahlberg, Berlin
Prof. Dr. Eckhart Elsner und Dr. Harald Michel (Hrsg.)



 2007

Buch: Biographisches Lexikon ...

Biographisches Lexikon zur Geschichte der Demographie
Personen des bevölkerungswissenschaftlichen Denkens im deutschsprachigen Raum vom 16. bis zum 20. Jahrhundert

Die vorliegende Publikation stellt einen biographisch orientierten Beitrag zu einer Disziplingeschichte der Bevölkerungswissenschaft in Deutschland dar. Anhand von etwa 450 Biographien von Persönlichkeiten aus dem deutschsprachigen Raum, die das bevölkerungswissenschaftliche Denken und die praktische Umsetzung diesbezüglicher Erkenntnisse in der Gesellschaft maßgeblich geprägt haben, werden die disziplinäre Vielfalt sowie die unterschiedlichen methodischen und theoretischen Konzepte der Bevölkerungswissenschaft in ihrem jeweiligen zeitgeschichtlichen Kontext sichtbar.
Preis: € 64,-
ISBN 978-3-428-12236-3
Ralph-Jürgen Lischke
Dr. Harald Michel (Hrsg.)
Verlag Duncker & Humblot, Berlin 2007

Implikationen des demographischen Wandels in Deutschland - die regionale Dimension
„Tagungsband Erfurt“ Altlastensymposium 2007
Ingenieurtechnischer Verband Altlasten e.V., Berlin (Hrsg.)



Buch: Kommunalatlas Arbeitsförderung

Kommunalatlas Arbeitsförderung
Dokumentation kommunaler Arbeitsförderaktivitäten der Brandenburger Landkreise und kreisfreien Städte
Mit der Einf&#uuml;hrung der „Hartz-Reformen“ ist nunmehr seit knapp zwei Jahren die größte und umfassendste Arbeitsmarktreform in der Geschichte der Bundesrepublik, auch im Land Brandenburg, politische Realität. Die Umsetzung dieser Reformen ist gleichbedeutend mit einem weiteren großen Schritt im Prozess der Regionalisierung arbeitsmarktpolitischer Verantwortung, vor allem weil sie Rahmenbedingungen geschaffen hat, die im Unterschied zu früheren Jahrzehnten im Ansatz eine „positive Kommunalisierung“ möglich machen. Ergänzend zu den im SGBII geregelten kommunalen Pflichtaufgaben besteht in vielen Kommunen weiterhin freiwilliges und angesichts der Arbeitsmarktsituation nicht minder notwendiges Arbeitsförderengagement. Ergebnis dieser Entwicklung ist eine sehr breite Differenzierung von Arbeitsförderaktivitäten mit weitgehend regionalen Entscheidungsstrukturen.
LASA- Dokumentation Nr.23
April 2007
ISBN 978-3-929756-59-3
Preis: € 12,- ➢ zuzgl. Versandkosten
Herausgeber:
Landesagentur für Struktur und Arbeit (LASA) Brandenburg GmbH
Postfach 900 354
14439 Potsdam
Internet: www.lasa-brandenburg.de
✉ office@lasa-brandenburg.de


Demographischer Wandel und Anpassungsstrategien in strukturschwachen ländlichen Räumen Brandenburgs unter Berücksichtigung des Brandenburger Landkreises Ostprignitz-Ruppin
Ralf-Peter Janke, Dr. Harald Michel und Dr. Volker Schulz
„Umbau von Städten und Regionen in Nordostdeutschland.“
Räumliche Konsequenzen des demographischen Wandels Teil 9
ARL Leibniz-Forum für Raumwissenschaften (Hrsg.)
ISBN 987-3-88838-330-4
ISBN 0946-7807



 2006

Buch: Empfehlungen zur Bewältigung des demografischen Wandels

Der demographische Wandel und seine Folgen
49. Aktualisierung der 3. Auflage
„Handbuch Altlastensanierung und Flächenmanagement“
M. Altenbockum, V. Franzius, T. Gerold, K. Wolf (Hrsg.)
ISBN 978-3-8114-9700-9


Empfehlungen zur Bewältigung des demografischen Wandels im Freistaat Sachsen
Expertenkommission „Demografischer Wandel Sachsen“
Die im Januar 2005 gegründete Expertenkommission „Demografischer Wandel Sachsen“ hat im Auftrag der Landesregierung Strategien für eine neue „Governance“ des demografischen Wandels als Handlungsleitfaden für die sächsische Politik der nächsten Jahre und Jahrzehnte entwickelt. Mit dem höchsten Altersdurchschnitt aller Bundesländer werden im Freistaat die Folgen des demografischen Wandels früher als anderswo greifen. Sachsen könnte somit als Modell für mögliche Lösungsansätze bei der Bewältigung der Probleme im europaweiten Wandlungsprozess dienen.
Oktober 2006
Herausgeber:
Sächsische Staatskanzlei
Archivstr. 1
01097 Dresden
Bestellungen:
Zentraler Broschürenversand der sächsischen Staatsregierung
Hammerweg 30
01127 Dresden
✉ Publikation@sachsen.de

 
Buch: Schaufenster der Systemkonkurrenz

Von der Stalinallee zur DDR Plattenbausiedlung
Anmerkungen zur Wohnungs- und Städtebaupolitik in Berlin-Brandenburg seit 1949

Dr. Harald Michel und Dr. Volker Schulz
in

Schaufenster der Systemkonkurrenz
Im besonderen Verflechtungs- und Teilungsraum Berlin-Brandenburg nahm der Kalte Krieg nach 1948 schärfer und intensiver als an anderen Orten des Ost-West-Konflikts die Züge einer vielschichtigen Systemkonkurrenz an. Dabei entstanden auf beiden Seiten der geteilten Region 'Schaufenster' der Überlegenheit der eigenen politischen und gesellschaftlichen Ordnung über die jeweils andere, die bis zum Mauerbau 1961 von jedermann direkt erlebbar waren. In siebzehn Beiträgen aus Politik, Wirtschaft und Sozialem, aber auch aus Kultur, Alltag und Umwelt wird der Frage nachgegangen, inwiefern diese Auseinandersetzung in ihrer Wechselbeziehung von Konfrontation und Wettbewerb zur Erhaltung oder aber Auflösung des historisch Gewachsenen beitrug. Die Analysen bieten lebendige Darstellungen der wechselvollen Auseinandersetzung zwischen zwei oft noch als Alternativen wahrgenommenen Tendenzen: fortschreitende Abgrenzung und Teilung oder aber Bewahrung von regionalen Gemeinsamkeiten und Gesamtberliner Identitäten. Gab es bis 1961 in der alltäglichen „Normalität“ des Kalten Krieges Ansätze für eine systemübergreifende regionale Gesellschaft in Berlin-Brandenburg?
Preis: € 49,90
Herausgeber: Michael Lemke
Verlag: Böhlau Köln
ö 1. September 2006
ISBN-10 3412026069
ISBN-13 978-3412026066



 2005

Buch: Ergebnisse der internationalen Fachtagung 2004

Hilfen für die junge Generation - Statistik und Planung in der Großstadt
„Die familiäre Situation“

Edition 2005
Ergebnisse der internationalen Fachtagung 2004
Prof. Dr. Eckhart Elsner (Hrsg.) und Dr. Harald Michel (Hrsg.)



 2004

Buch: Ergebnisse der VIII. internationalen Fachtagung 2003

Hilfen für die junge Generation - Statistik und Planung in der Großstadt
„Die geschlechtsspezifische Situation“

Edition 2004
Ergebnisse der VIII. internationalen Fachtagung 19. bis 21. Januar 2003
Prof. Dr. Eckhart Elsner (Hrsg.) und Dr. Harald Michel (Hrsg.)



 2003

Buch: Ergebnisse der internationalen Fachtagung 2002

Hilfen für die junge Generation - Statistik und Planung in der Großstadt
„Erziehung und kulturelles Erbe“

Edition 2003
Ergebnisse der internationalen Fachtagung 2002
Presserechtliche Verantwortung: Statistisches Landesamt Berlin
Prof. Dr. Eckhart Elsner (Hrsg.) und Dr. Harald Michel (Hrsg.)


Zum Stellenwert und zur Bedeutung fachlicher Anleitung bei ABM / Landesprogramm „Qualifizierung und Arbeit in Brandenburg“
„LASA Dokumentation“ Nr.5 / 2003 Landesagentur für Struktur und Arbeit Brandenburg (Hrsg.)



 2002

Buch: Ergebnisse der V. Internationalen Fachtagung 2001

Hilfen für die junge Generation - Statistik und Planung in der Großstadt
„Jung und alt“
Edition 2002

Ergebnisse der V. Internationalen Fachtagung „Statistik und Jugendhilfeplanung in der Großstadt“ vom 22. bis 24. Januar 2001 im Haus am Rupenhorn Berlin
Presserechtliche Verantwortung: Statistisches Landesamt Berlin
Prof. Dr. Eckhart Elsner (Hrsg.) und Dr. Harald Michel (Hrsg.)
✉ e.elsner@statistik-berlin.de
✉ stala-berlin@t-online.de



 2001

Buch: Ergebnisse der internationalen Fachtagung 2000

Hilfen für die junge Generation - Statistik und Planung für die Großstadt
„Ausländer und ethnische Minderheiten“

Edition 2001
Ergebnisse der internationalen Fachtagung 2000
Presserechtliche Verantwortung: Statistisches Landesamt Berlin
Prof. Dr. Eckhart Elsner (Hrsg.) und Dr. Harald Michel (Hrsg.)
✉ e.elsner@statistik-berlin.de
✉ stala-berlin@t-online.de

Zur Entwicklung der Bevölkerungswissenschaft im deutschsprachigen Raum von den Anfängen bis 1945
„Statistische Monatsschrift“ Heft 3/2001
Statistisches Landesamt Berlin (Hrsg.)

Besonderheiten der Entwicklung demographischer Prozesse unter den Bedingungen von Reformen
Bjelorusskij ekonomitscheskij journal Nr. 4/2001 (Wirtschaftszeitung)



 2000

Buch: Brandenburger Sozialindikatoren 2000

Brandenburger Sozialindikatoren 2000
Sozialberichterstattung
Erfassung, Darstellung und Auswertung von Sozialindikatoren mit dem Ziel, regelmäßig, systematisch und fortschreibungsfähig über die sozialen Strukturen und Prozesse des Landes Brandenburg zu informieren.
Wissenschaftliche Betreuung:
IFAD GmbH Berlin und Brandenburg,
TOPOS Stadtforschung Berlin
In Kooperation mit dem Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik, Potsdam
ISSN 1433-3872
September 2000
Herausgeber:
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen des Landes Brandenburg
Öffentlichkeitsarbeit
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam

 
Buch: Ergebnisse der internationalen Fachtagung 1999

Hilfen für die junge Generation - Statistik und Planung für die Großstadt
„Armut und Arbeitslosigkeit“

Edition 2000
Ergebnisse der internationalen Fachtagung 1999
Ein Gemeinschaftsprodukt von drei Dienststellen und 23 Autoren aus neun Ländern
Presserechtliche Verantwortung: Statistisches Landesamt Berlin
Herausgeber: Prof. Dr. Eckart Elsner
✉ e.elsner@statistik-berlin.de
✉ stala-berlin@t-online.de
ISBN 3-00-005325-5

Sterblichkeitsrückgang im 18.Jahrhundert in Deutschland - Bestandteil, Voraussetzung oder Vorläufer der demographischen Transition?
Festgabe für Prof. Parviz Khalatbari (2000)
„Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft“
25. Jahrgang Ausgabe 3/4
Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung / Statistisches Bundesamt (Hrsg.)

Volkszählungen in Deutschland
„Aktuelle Statistik 2000“
Republik Belarus (Hrsg.)



 1999

Buch: Gespaltene Biographien, gespaltene Familien - Aussiedler in Berlin 1999

Robby Finke und Dr. Harald Michel in
Hilfen für die junge Generation - Soziale und ökonomische Probleme in der Großstadt
„Gespaltene Biographien, gespaltene Familien - Aussiedler in Berlin“
Edition 1999
Nutzung statistischer Daten zur Unterstützung und Förderung jugendlicher Problemgruppen.
Sammelband zu den Ergebnissen der Internationalen Fachtagung vom 19. bis 21. Januar 1998 im Haus am Rupenhorn in Berlin.
Prof. Dr. Eckart Elsner (Hrsg.)
Presserechtliche Verantwortung: Statistisches Landesamt Berlin
✉ e.elsner@statistik-berlin.de
✉ stala-berlin@t-online.de
ISBN 3-00-003864-7

Aussiedlerimigration nach Berlin - ein soziales Problem im Brennpunkt von
Wissenschaft und Politik.

Robby Finke und Dr. Harald Michel
BIB Materialien zur Bevölkerungswissenschaft Heft 91
Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung/Wiesbaden (Hrsg.)


Buch: Berufsbildungsbericht Berlin 1999

Berufsbildungsbericht Berlin 1999
Druckschrift/Öffentlichkeitsarbeit des Landes Berlin
Ein Beitrag zur konstruktiven berufsbildungspolitischen Diskussion unter den komplizierten Rahmenbedingungen in Berlin.
Abteilung Wirtschaftspädagogik der Philosophischen Fakultät IV der Humboldt-Universität zu Berlin
(Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen van Buer)
Forschungs-GmbH Sozialökonomische Strukturanalysen Berlin (Söstra GmbH)
(Prof. Dr. Jürgen Wahse)
Herausgeber:
Senatsverwaltung für Arbeit berufliche Bildung und Frauen
-Abteilung Berufliche Bildung-
Storkower Str. 134, 10407 Berlin


 1997

Demographische Besonderheiten Osteuropäischer Großraumsiedlungen im Transitionsprozeß
IFAD Edition Heft 47
ISBN-10: 3940470090
ISBN-13: 978-3940470096


Buch: Nachhaltige Entwicklung im Land Brandenburg

Nachhaltige Entwicklung im Land Brandenburg
Schritte in die Zukunft
Konrad Soyez, Peter Ackermann (Hrsg.)
Forschungstexte des BUFZ Nr. 1, Sept. 1997
Brandenburgisches Umweltforschungszentrum e.V., Neuruppin, 1997
ISSN 1434-405X


Buch: Familienbericht des Landes Brandenburg 01/1997

Familienbericht des Landes Brandenburg
Sozialberichterstattung
Der Familienbericht gibt einen Überblick über die wichtigsten familienpolitischen Leistungen des Landes und des Bundes und macht auf Zusammenhänge von landes- und bundespolitischen Regelungen aufmerksam. Zugleich stellt er den aktuellen Entwicklungsstand familienpolitischer Instrumentarien und familienfördernder Strukturen in Brandenburg dar und gibt - wo immer das möglich war - einen Ausblick auf künftige Entwicklungen.
Wissenschaftliche Betreuung:
IFAD GmbH Berlin Brandenburg
Januar 1997
Herausgeber:
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen des Landes Brandenburg
Öffentlichkeitsarbeit
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam


 1996

Lebensstandard in Ostdeutschland
Aspekte einer Bilanz
Robby Finke, Dr. Harald Michel und Dr. Volker Schulz
IFAD Edition Heft 26


Zwischen Aufholen und Anpassen
Konsum und Lebensstandard in den neuen Bundesländern
Dr. Harald Michel und Dr. Volker Schulz
IFAD Edition Heft 40


Institutioneller Wandel und Bevölkerungsentwicklung in den neuen Bundesländern
Robby Finke und Dr. Harald Michel
Abhandlungen des demographischen Symposiums des Instituts für Bevölkerungsforschung und Sozialpolitik (Bielefeld 1995);
IBS-Materialien, Bd. 40
Universität Bielefeld, Institut für Bevölkerungsforschung und Sozialpolitik (Hrsg.)
ISBN: 3-923340-34-6



 1994

Buch: Lebensläufe und Karrierebrüche in den neuen Bundesländern

Lebensläufe und Karrierebrüche in den neuen Bundesländern
Dr. Harald Michel und Dr. Volker Schulz
in:

Identität, Integration und Verantwortung

Vorträge und Referate der ersten Görlitzer Wissenschaftstage
Durch die politischen und ökonomischen Veränderungen in Europa haben sich die „Identitäten“ verschoben. Gleiches scheint nicht mehr gleich zu sein. Die neuen Identitäten, die im Kontext dieser epochalen Verwerfungen entstehen, und die damit verbundenen sozialen Herausforderungen waren Gegenstand der Görlitzer Tagung.
Wissenschaftsverlag Volker Spiess
Berlin 1994
ISBN 3-89166-178-9
Ulrich Lange (Hrsg.)


Zur Situation der Familie in den neuen Bundesländern
Robby Finke und Dr. Harald Michel
Zeitschrift für Familienforschung 1994
Verlag Barbara Budrich / Opladen, Berlin & Toronto



 1993

Marzahn ist ganz anders
Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 1993
Historisches Institut / Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte
Ruhr-Universität Bochum (Hrsg.)
ISSN: 0075-2800


Marzahn in den 90'ern
Eine Großraumsiedlung im Umbruch (Berlin Bezirksanalyse)
IFAD Edition Nr. 1




Sie sind jetzt hier:
Copyright © 2020 - http://ifad‑ber‍lin.ho‍me‍pa‍ge.t‑on‍li‍ne.de/
‑ All Rights re‍ser‍ved ‑
Tem‍pla‍te by  OS Tem‍pla‍tes/ by  ⁂ zAp‍pAx ⁂